Liverpool

Jürgen Klopp mit kurioser Wind-Beschwerde

Premier League-Redaktion
Dienstag, 05.03.2019
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Review News / Shutterstock.com

Beim 0:0 gegen den FC Everton war für den FC Liverpool kein Dreier zu holen. Jürgen Klopp verweist auf die äußeren Bedingungen.

Der FC Liverpool verpasste am vergangenen Wochenende, sich wieder auf Platz eins der Premier League zu stellen. Im Derby gegen den FC Everton gab es lediglich eine torlose Nullnummer.

"Es war ein sehr sehr schwieriges Spiel aus verschiedenen Gründen gegen einen wilden Gegner", schlussfolgerte Reds-Coach Jürgen Klopp bei SKY SPORTS.

"Ich weiß, die Leute mögen nicht, wenn ich das sage, aber der Wind kam aus allen möglichen Richtungen."

Das habe man auch in vielen Szenen gesehen, fügte Klopp an. Es habe nicht gerade geholfen, Fußball zu spielen: "Insbesondere, wenn der Ball in der Luft war, was sehr häufig passierte."

Liverpool spielte sich einige hochkarätige Chancen raus, scheiterte jedoch mehrfach am glänzend aufgelegten englischen Nationalkeeper Jordan Pickford.

Für die Reds geht es am kommenden Sonntag (13 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den abstiegsbedrohten FC Burnley weiter.

Anzeige: Die Premier League live auf DAZN. Kostenlos ausprobieren!