Manchester City

Gerücht

ManCity schaltet sich in Jovic-Poker ein

Premier League-Redaktion
Donnerstag, 28.02.2019
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Stef22 / Dreamstime.com

Eine Vielzahl an Topklubs machen Luka Jovic bekanntermaßen Avancen. Inzwischen soll auch Manchester City eine erste Wortmeldung abgegeben haben.

Durch seine 21 Pflichtspieltore (sieben Vorlagen) weckt Luka Jovic bei nahezu jedem europäischen Topklub Begehrlichkeiten. Gemäß dem Onlinemagazin GOAL.COM bekundet nun auch Manchester City Interesse.

Seit Monaten sollen Scouts der Skyblues Jovic beobachten, Priorität genieße jedoch die Verpflichtung eines linken Außenverteidigers.

So komme eine Verpflichtung des aufstrebenden Serben nur infrage, sollte ManCity die dringlichsten Baustellen beseitigt haben.

Was mit Jovic nach der laufenden Saison tatsächlich geschehen wird, steht in den Sternen. Fakt ist, dass Eintracht Frankfurt erst mal die sieben Millionen Euro schwere Kaufoption aktiviert und seinen Starspieler mit einem festen Vertrag ausstattet.

Gegenüber SKY verwies Sportvorstand Fredi Bobic die grassierenden Berichte ins Reich der Fabeln. Bisher sei "gar keine Anfrage" für Jovic eingegangen, versicherte der Manager. "Das ist Fakt und auch die Realität."

Als weitere Interessenten wurden unter anderem der FC Bayern, der FC Barcelona, der FC Chelsea sowie Real Madrid genannt. Das Storytelling wird auch in den kommenden Wochen also nicht enden.

Anzeige: Die Premier League live auf DAZN. Kostenlos ausprobieren!