FC Bayern

Robben-Erbe: Bayern auf Einkaufstour in Frankreich?

Bundesliga-Redaktion
Samstag, 23.02.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com

Bayern München sucht noch Verstärkung. Nun könnte der deutsche Rekordmeister in der Ligue 1 beim OSC Lille fündig werden.

Im offensiven Mittelfeld sehen die Süddeutschen Handlungsbedarf. Arjen Robben und Franck Ribery sind nicht mehr die jüngsten und jede starke Konkurrenz tut gut. Laut KICKER haben sie daher ein Auge auf Nicolas Pepé geworfen.

Der 23-Jährige spielt seit 2017 beim OSC Lille. Der derzeitige Tabellenzweite in der Ligue 1 und der Torjäger streben einen Wechsel an.

Während der Verein mit dem Stürmer eine neue Rekordablöse kassieren will – er ist noch bis 2022 gebunden und wohl nicht für unter 60 Millionen Euro zu haben – will der Linksfuß zu einem großen Klub.

 

Der ivorische Nationalspieler ist ebenso wie Robben auf der rechten Außenbahn beheimatet und hat in dieser Saison für Lille bereits 16 Tore erzielt und zehn Treffer vorgelegt. Sieben seiner Tore erzielte er vom Elfmeterpunkt.

Sein aktueller Trainer Christophe Galtier ist überzeugt, dass Pepé schon jetzt das Zeug hat, für einen Topklub zu spielen. "Er braucht keinen Zwischenschritt", sagte er erst in dieser Woche.

Neben dem FC Bayern München ist angeblich auch der FC Liverpool und Barcelona interessiert. Lille soll laut L'EQUIPE sogar noch hoffen, dass Paris Saint-Germain in den Poker einsteigt.

Zuletzt hatten sich die Bayern in Frankreich bei PSG bedienen wollen. Doch letztlich verzichteten sie auf eine Verpflichtung von Adrien Rabiot.

Anzeige:Bayern in der Champions League live und die Bundesliga-Höhepunkte sehen!