Borussia Dortmund

Thomas Delaney singt Loblied auf Marco Reus

Bundesliga-Redaktion
Samstag, 02.03.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com

Marco Reus ist in Borussia Dortmunds Spiel das Mosaiksteinchen schlechthin. Dessen ist sich auch Thomas Delaney bewusst, der eine Lobeshymne auf seinen Teamkollegen anstimmt.

Es war klar ersichtlich, dass Borussia Dortmund die Abstinenz von Marco Reus nicht einfach mal so kompensieren kann. Der Kapitän fiel die vergangenen drei Bundesliga-Spiele wegen eines Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich aus.

Die Folge: Von möglichen neun Punkten holten die Dortmunder gerade mal vier, ließen sich beim 3:3 gegen die TSG Hoffenheim und bei der Nullnummer beim 1. FC Nürnberg den Schneid abkaufen.

"Man kann ihn nicht ersetzen. Das ist gut und schlecht zugleich. Wenn Messi fehlt, dann hat der FC Barcelona auch ein Problem", macht Thomas Delaney gegenüber EUROSPORT deutlich, von welch hoher Bedeutsamkeit das Mitwirken Reus‘ ist.

Indes gibt es gute Nachrichten für den BVB: Reus, der insgesamt vier Wochen nicht zur Verfügung stand, konnte im Spiel gegen den FC Augsburg wieder spielen, dennoch setzte es eine Pleite (1:2).

Das ändert nichts an Delaneys Lob: "Er ist vielleicht nicht derjenige, der am meisten auf dem Platz redet, aber er ist ein Leader im Spiel. Technisch und taktisch."

Reus weist die starke Quote von 17 Toren und zehn Vorlagen in 28 Pflichtspielen auf. Werte, die ihn schlicht unverzichtbar machen.

Anzeige: Den BVB in der Königslasse live sehen und die Höhepunkte in der Bundesliga!