2. Bundesliga: Ingolstadt und Erfolgstrainer Oral trennen sich

Sportinformationsdienst
02.06.2021 - 15:29 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Fußball-Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt und Aufstiegstrainer Tomas Oral haben ihre Zusammenarbeit nach der erfolgreichen Relegation beendet. Wie die Schanzer am Mittwoch mitteilten, werde der auslaufende Vertrag mit dem 48 Jahre alten Chefcoach nicht verlängert. Damit verlässt Oral den FCI nach 2013 und 2018 zum dritten Mal.

"Wir haben Geschichte geschrieben und einen Riesenspirit in den vergangenen knapp eineinhalb Jahren entwickelt", sagte Oral in der Pressemitteilung des Klubs: "Aber es hat mich auch viel Energie und Kraft gekostet, sodass meine Vorstellungen und Planungen für die Zukunft nun andere sind."

Oral stand mit Ingolstadt dreimal in Serie in der Relegation zwischen der 2. und 3. Liga. Nach dem Abstieg in der Saison 2018/19 verpassten die Oberbayern in der folgenden Spielzeit durch ein Gegentor in letzter Sekunde gegen den 1. FC Nürnberg den direkten Wiederaufstieg. Im dritten Anlauf machte Ingolstadt am Sonntag gegen den VfL Osnabrück die Rückkehr in die Zweitklassigkeit perfekt.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

2.Bundesliga

Video zum Thema