3. Liga: Braunschweig vergibt ersten Matchball

Sportinformationsdienst
07.05.2022 - 16:04 Uhr
Lesedauer: 3 Minuten

sid/cbfbadebfbfcbea
Foto: AFP/SID/RONNY HARTMANN

Eintracht Braunschweig hat den ersten Matchball vergeben: Der Traditionsklub aus Niedersachsen hat am Samstag die sofortige Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Der deutsche Meister von 1967 musste sich am 37. Spieltag der 3. Liga beim SV Meppen mit 2:3 (1:2) geschlagen geben und verfehlte damit die entscheidenden drei Punkte zum Aufstieg. Am 23. Mai 2021 waren die Braunschweiger in die 3. Liga abgestiegen.

Thilo Leugers (2., Foulelfmeter) und Richard Sukuta-Pasu (16.) brachten die Emsländer überraschend in Führung. Lion Lauberbach (34.) und Jan Hendrik Marx (68.) sorgten noch für die Braunschweiger Treffer zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich. Doch Rene Guder (86.) gelang bei einem Konter das Siegtor für die Meppener, die nach der Gelb-Roten Karte für Max Dombrowka wegen Handspiels (79.) in der Schlussphase in Unterzahl spielten.

Die Braunschweiger Löwen belegen mit 64 Punkten in der Tabelle den zweiten Platz hinter Drittliga-Meister 1. FC Magdeburg, der bereits seit zwei Wochen als Aufsteiger feststeht. 

Der 1. FC Kaiserslautern kann als Dritter am Sonntag (14.00 Uhr/MagentaSport) bei Viktoria Köln die Eintracht nach dem Patzer in Meppen überflügeln. Es ist allerdings das letzte Saisonspiel für die Roten Teufel vom Betzenberg, die lange Zeit den zweiten Platz inne gehabt hatten. Braunschweig hat am 14. Mai (13.30 Uhr/MagentaSport) am 38. Spieltag Heimrecht gegen die Kölner Viktoria und dann den zweiten Matchball zum Aufstieg.

1860 München verspielte die letzte theoretische Chance durch ein 0:4 (0:0) in Magdeburg. Amara Conde (51.), Tatsuya Ito (75.), Baris Atik (90.+1) und Moritz Kwarteng (90.+3) trafen für den FCM.

Im Abstiegskampf machte der MSV Duisburg durch ein 1:0 (1:0) gegen den SC Freiburg II den Klassenerhalt perfekt. Moritz Stoppelkamp (6.) schoss den Treffer für die Zebras, die erst am Mittwoch Trainer Hagen Schmidt entlassen und Torsten Ziegner als neuen Chefcoach installiert hatten.

Der TSV Havelse unterlag dem VfL Osnabrück 0:1 (0:0). Der 1. FC Saarbrücken und der FSV Zwickau trennten sich 1:1 (1:0). Der SV Wehen Wiesbaden und Waldhof Mannheim spielten ebenfalls 1:1 (1:1).

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys