3. Liga: Elversberg und 1860 siegen weiter

Sportinformationsdienst
23.10.2022 - 15:58 Uhr
Lesedauer: 3 Minuten

1860 München gewinnt das Verfolgerduell gegen Wiesbaden
1860 München gewinnt das Verfolgerduell gegen Wiesbaden - Foto: FIRO/FIRO/SID/

Die SV Elversberg hat die Tabellenführung in der 3. Fußball-Liga gefestigt.

Gegen den VfL Osnabrück gewann der Aufsteiger mit 4:1 (2:0) durch Treffer von Jannik Rochelt (2./68.), Luca Schnellbacher (40.) und Israel Suero Fernandez (90.+3), für die Gäste traf Erik Engelhardt (63.) zwischenzeitlich zum Anschluss. Osnabrücks Sven Köhler (80.) sah außerdem die Gelb-Rote Karte.

1860 München gewann das Verfolgerduell gegen Wehen Wiesbaden mit 3:1 (0:0). Yannick Deichmann (54.) brachte die Münchner in Führung, Meris Skenderovic (79.) und Tim Rieder (80.) legten nach, der späte Anschlusstreffer gelang 3:1 Suheyel Najar (90.+2). Die Löwen liegen mit 29 Punkten weiterhin zwei Zähler hinter Elversberg auf Platz zwei.

Von der Wehener Niederlage profitierte der FC Ingolstadt, der sich durch das 3:0 (2:0) beim VfB Oldenburg am Sonntag auf Rang drei verbesserte. Pascal Testroet (9.), David Kopacz (22.) und Marcel Costly (50.) trafen für die Gäste. 

Der SC Verl blieb im sechsten Ligaspiel in Folge unbesiegt und setzte sich durch das 3:2 (2:1) gegen Erzgebirge Aue im gesicherten Mittelfeld fest. Aue ist Vorletzter. Marvin Stefaniak (4.) brachte die Gäste in Führung, Verl drehte die Partie durch Tore von Mael Corboz (9.), Cyrill Akono (16.) und Yari Otto (70.). Erik Majetschak sah aufseiten der Auer wegen wiederholten Foulspiels (68.) Gelb-Rot. Boris Taschtschy (82.) verkürzte noch einmal in der Schlussphase.

Der 1. FC Saarbrücken feierte nach der Entlassung von Trainer Uwe Koschinat durch ein 2:1 (1:0) in Dresden den zweiten Sieg in Folge und rückte auf Platz sechs vor. Julian Günther-Schmidt (34.) brachte die Gäste per Foulelfmeter in Führung. Auf der Gegenseite glich Ahmet Arslan nach einem Handspiel ebenfalls vom Punkt aus (51.), bevor Justin Steinkötter (63.) Saarbrücken zum Sieg schoss.

Aufsteiger Rot-Weiss Essen konnte sich durch ein 2:1 (2:1)-Auswärtssieg bei Waldhof Mannheim weiter von den Abstiegsplätzen distanzieren. Ein schneller Doppelpack von Ron Berlinski (5./12.) stellte die Weichen für den Erfolg, den Anschlusstreffer erzielte Dominik Martinovic (32.). Mannheims Marcel Seegert (90.+4) flog mit Gelb-Rot vom Platz. Essen steht damit jetzt auf Rang neun. 

Auch der MSV Duisburg und Borussia Dortmund II punkteten im Abstiegskampf. Die Zebras spielten gegen Viktoria Köln 1:1 (0:1). Den Rückstand durch Jamil Siebert (30.) glich Aziz Bouhaddouz (61.) für Duisburg aus. Die BVB-Reserve gewann beim SV Meppen mit 2:0 (0:0), die Führung erzielte Timo Bornemann (55.), Moritz Broschinski (90.+1) entschied das Spiel.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys