3. Liga: 1860 strauchelt - Torfestival in Oldenburg

Sportinformationsdienst
06.11.2022 - 17:47 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

1860 München kam gegen Saarbrücken ins Straucheln
1860 München kam gegen Saarbrücken ins Straucheln - Foto: FIRO/FIRO/SID/

1860 München hat am Sonntag in der Liga 0:1 gegen den 1. FC Saarbrücken verloren und jetzt schon sechs Zähler Rückstand zu Tabellenführer Elversberg.

Verfolger 1860 München hat am Sonntag in der 3. Fußball-Liga 0:1 (0:0) gegen den 1. FC Saarbrücken verloren und jetzt schon sechs Zähler Rückstand zu Tabellenführer SV Elversberg. Marvin Cuni (47.) erzielte das entscheidende Tor.

Zwei Torfestivals hatte es zuvor am Sonntag gegeben: Rot-Weiss Essen konnte dabei seine Erfolgsserie im Aufsteigerduell beim 5:3 (2:1) beim VfB Oldenburg fortsetzen und blieb zum fünften Mal in Folge ungeschlagen. Der FSV Zwickau gab dem VfL Osnabrück mit 4:3 (3:2) das Nachsehen. 

Max Wegner (22., Foulelfmeter) hatte die Oldenburger in Führung gebracht, Felix Bastians (33., Foulelfmeter/51.) und Ron Berlinski (45.) drehten die Partie. Manfred Starke (59./67.) gelang aber der 3:3-Ausgleich für die Gastgeber. Zwei Eigentore von Leon Deichmann (72.) und Marcel Appiah (89.) führten zum 5:3 von RWE.

In Zwickau waren Johan Gomez (8., Foulelfmeter/19.), Marc Heider (45.+1, Eigentor) und Patrick Göbel (53.) für die Gastgeber erfolgreich. Osnabrück kam allerdings durch Treffer von Marc Heider (30.), Ba-Muaka Simakala (43.) und Erik Engelhardt (63.) immer wieder zurück.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys