Aaron Ramsey: "Weiß noch immer nicht, wieso es beim FC Arsenal zu Ende ging"

Andre Oechsner
21.09.2022 - 13:40 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: Times

aaron ramsey
Foto: Influential Photography / Shutterstock.com

Mehr als ein Jahrzehnt verbrachte Aaron Ramsey beim FC Arsenal. Dort wollte er seinen auslaufenden Vertrag sogar verlängern. Der Trainerwechsel auf Unai Emery veränderte die Situation.

Aaron Ramsey stand im Sommer 2018 unmittelbar davor, seinen Vertrag beim FC Arsenal zu verlängern. "Ich habe damals dem Vertragsangebot zugestimmt", sagt der walisische Nationalspieler im Gespräch mit der Times.

Plötzlich kam die Wende: "Ein paar Wochen lang war es ruhig. Ich habe meinem Agenten gesagt: 'Machen wir es', und dann war der Vertrag plötzlich nicht mehr da. Es gab also nichts zu unterschreiben oder zu vereinbaren."

Unter Arsene Wenger war Ramsey gesetzt, was sich nach dem Wechsel auf dessen Nachfolger Unai Emery schlagartig änderte. Weil die Gunners dem 31-Jährigen damals keinen neuen Vertrag mehr angeboten hatten, wechselte er 2019 ablösefrei zu Juventus Turin.

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten hatte Ramsey unter Emery wieder starke Leistungen gezeigt. Aufgrund dessen kann er bis heute nicht nachvollziehen, und scheint auch nicht darüber informiert worden zu sein, warum er keinen neuen Arsenal-Vertrag erhielt.

"Mit dem neuen Trainer gab es eine Menge Veränderungen", merkt Ramsey an, bleibt aber bezüglich seiner Nichtverlängerung bis heute im Unklaren: "Ich verstehe es nicht, ich weiß immer noch nicht, was genau passiert ist." Seit dieser Saison spielt Ramsey für den OGC Nizza.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys