Atletico feiert erneut knappen Sieg

Sportinformationsdienst
23.08.2021 - 00:09 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: AFP/SID/Jose Miguel FERNANDEZ

Der spanische Fußball-Rekordmeister Real Madrid hat nach einem wilden Schlagabtausch einen perfekten Saisonstart verpasst. Das Team um Ex-Bayern-Profi David Alaba kam trotz Halbzeitführung bei UD Levante nicht über ein 3:3 (1:0) hinaus. 

Der walisische Nationalspieler Gareth Bale brachte die Madrilenen früh in Führung (5.), ehe Marti Roger (46.) und Jose Campana (57.) das Spiel in der zweiten Hälfte zugunsten des Außenseiters drehten. Vinicius Junior antwortete prompt zum 2:2 (73.), bevor Rober Pier den Klub aus Valencia (79.) wieder in Führung brachte. Erneut Vinicius Junior (85.) sorgte noch für den Ausgleich der Gäste und sicherte Real zumindest einen Punkt. 

Levante musste zudem die letzten Minuten in Unterzahl und mit Innenverteidiger Ruben Vezo als Torwart überstehen, nachdem Keeper Aitor 30 Meter außerhalb seines Tores den Ball mit der Hand gespielt hatte und dafür die Rote Karte sah (87.).

Meister Atletico Madrid wahrte hingegen seine weiße Weste. Das Team von Trainer Diego Simeone setzte sich mit 1:0 (1:0) gegen den FC Elche durch. Den Treffer erzielte der argentinische Stürmer Angel Correa (39.), der sich bisher für alle drei Atletico-Tore in der laufenden Saison verantwortlich zeigte.

Atletico tat sich bei über 30 Grad schwer, klare Möglichkeiten herauszuspielen. Abwehrspieler Jose Maria Gimenez ließ kurz nach dem Seitenwechsel das 2:0 liegen (47.), danach verwaltete der Favorit das Ergebnis erfolgreich.

Primera Division