Antoine Griezmann: Sein Vater schimpft - auch wegen Ibrahimovic


22.10.2021 - 18:05 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: calciomercato.com

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Antoine Griezmann flog am dritten Champions-League-Spieltag gegen Liverpool im Wanda Metropolitano vom Platz. Sein Erzeuger zeigte sich von der Entscheidung der Schiris wenig begeistert.

Atletico Madrid holte gegen den FC Liverpool einen 0:2-Rückstand zu einem zwischenzeitlichen 2:2 auf, dann musste Antoine Griezmann vom Platz. Nach der Roten Karte gegen den Doppeltorschützen kassierten die Rojiblancos nach das 2:3.

"Was für ein Haufen Clowns"

Dass Griezmann vorzeitig zum Duschen musste, kann dessen Vater nicht verstehen. Vor allem nicht, wenn er den Platzverweis mit einer ähnlichen Aktion von Zlatan Ibrahimovic (40, AC Mailand) gegen Porto vergleicht, in der der Schwede nur Gelb sah.

"Zlatan Gelb und Griezmann Rot. Was für ein Haufen Clowns", machte Alain Griezmann seinem Ärger über die Schiri-Entscheidung gegen seinen Sohn auf Instagram Luft und postete ein Foto der Aktion von Ibra. Wenig später entfernte er den Kommentar wieder.

Antoine Griezmann steht seit dem vergangenen Sommer wieder bei Atletico Madrid unter Vertrag. In der Primera Division wartet er noch auf sein erstes Saisontor, in der Champions League traf er in drei Spielen bereits dreimal für die Colchoneros.

Primera Division