Axel Witsel: Das könnte meine Karriere verlängern

Thomas Schmidt
23.09.2022 - 07:24 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: AS

axel witsel
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Axel Witsel wurde bei Atletico Madrid von Diego Simeone zum Innenverteidiger umgeschult. Ein Positionswechsel, der für den Belgier nach eigener Aussage eine Verlängerung der Laufbahn bedeuten könnte.

"Ich fühle mich körperlich immer noch fit genug, um im Mittelfeld zu spielen, das ist meine natürliche Position. In der Abwehr muss ich aufmerksamer sein", sagte der ehemalige Dortmunder gemäß der Sportzeitung AS. "Es ist schwieriger für mich, aber es könnte meine Karriere verlängern."

Auf seinen bisherigen Stationen in Belgien (Standard Lüttich), Portugal (Benfica Lissabon), Russland (Zenit St. Petersburg), China (Tianjin Tianhai) und in der Bundesliga bei Borussia Dortmund wurde Witsel fast nur im defensiven Mittelfeld eingesetzt, bei Atletico Madrid kommt er vorrangig als zentraler Abwehrmann zum Einsatz.

Der 31-Jährige wehrt sich nicht gegen die neue Aufgabe, betonte im Vorfeld des Länderspiels gegen Wales (2:1) allerdings auch: "Ich spiele lieber im Mittelfeld." Nationaltrainer Roberto Martinez plane auf der Sechs mit ihm, "aber wenn ich als Innenverteidiger ranmuss, werde ich da sein."

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys