Atleti-Legende Diego Godin setzt Odyssee in Argentinien fort

Kevin Richau
23.06.2022 - 11:40 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: velez.com.ar

Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Nach neun Jahren bei Atletico Madrid fiel Diego Godin der Abschied 2019 verständlicherweise schwer. Auf den schmerzhaften Weggang folgten erfolglose Engagements bei verschiedenen Klubs. In Argentinien will der Routinier einen erneuten Anlauf wagen, um seine WM-Chancen zu wahren.

Diego Godin unterschreibt einen Vertrag bis 2023 bei Velez Sarsfield in Buenos Aires. Zuvor wurde sein bestehender Kontrakt beim brasilianischen Erstligisten Atletico Mineiro aufgelöst. Dem Verein aus Bela Horizonte hatte sich der Innenverteidiger erst zu Beginn des Jahres angeschlossen.

Diese wenigen Zeilen beschreiben schon sehr gut, was Godin seit seinem Abgang von Atletico Madrid zuletzt durchgemacht hat. Eine Saison lief der Defensivmann für Inter Mailand auf, wo er 2020 trotz vieler Einsätze schon wieder aussortiert wurde.

Ein Wechsel innerhalb der Serie A führte ihn zu Cagliari Calcio. Mit seiner Unterstützung hielten die Sarden 2021 die Klasse. Dennoch musste Godin den Klub im Januar 2022 verlassen. Durch seine Unterschrift bei Velez Sarsfield will der 36-Jährige seine Chancen auf eine Teilnahme an der Winter-WM in Katar bewahren.

Im Juni führte Godin die Auswahl von Uruguay gegen die USA (0:0) gewohnt als Kapitän aufs Feld. Spieler wie Jose Maria Gimenez (Atletico Madrid), Sebastián Coates (Sporting) oder Ronald Araujo (FC Barcelona) lauern jedoch auf ihre Chance, den Altmeister zu verdrängen.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Primera Division