Ausschreitungen vor Hamburger Derby

Sportinformationsdienst
14.10.2022 - 23:24 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Es kam zu Ausschreitungen vor dem Hamburger Derby
Es kam zu Ausschreitungen vor dem Hamburger Derby - Foto: FIRO/FIRO/SID/

Vor dem Stadtderby zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV in der 2. Fußball-Bundesliga ist es zu Ausschreitungen gekommen.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Als der von den HSV-Anhängern angemeldete Fanmarsch mit rund 3500 Personen das Heiligengeistfeld erreichte, versuchten bis zu 200 Fans des FC St. Pauli diesen zu erreichen. Nach Polizeiangaben konnte dies aber unterbunden werden.

Die Gastgeber stellten bei Twitter "die Frage nach der Verhältnismäßigkeit" des Einsatzes und forderten "Aufklärung". Auf einem Video wird ein am Boden liegender Fan von einem Polizisten geschlagen. Es seien mehrere Personen verletzt worden, so der Kiezklub. 

Die Polizei teilte mit, dass "Teile dieser Gruppe in Gewahrsam genommen" wurde. "Ein im Internet kursierendes Video zeigt eine solche Ingewahrsamnahme, bei der ein Polizist Zwang in Form von körperlicher Gewalt anwendet", twitterte die Polizei.

Insgesamt wurden 47 Personen in Gewahrsam genommen. 1445 Beamte waren im Einsatz, von denen fünf verletzt wurden.