FC Bayern

Bayern widerspricht Müller-Gerüchten

Bundesliga-Redaktion
Sonntag, 27.10.2019
Lesedauer: 1 Minute

Foto: daykung / Shutterstock.com

Flüchtet Thomas Müller im Winter zu Inter Mailand? Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic kann die Gerüchte nicht nachvollziehen.

"Das ist ein Roman, den ihr die ganze Zeit schreibt", sagte der 42-Jährige am Rande des 2:1-Sieges gegen Union Berlin bei SKY. Thomas Müller stand gegen den Aufsteiger wie auch schon unter der Woche in der Champions League in der Startelf.

Und Hasan Salihamidzic weiter: "Wir haben zwei Langzeitverletzte (Lucas Hernandez und Niklas Süle) und Sie versuchen, uns einzureden, dass wir irgendjemanden abgeben."

Wegen der Personalsorgen sei "überhaupt keine Rede" von einem vorzeitigen Abgang des Urgesteins. Müller spielt seit seiner Jugend für den deutschen Rekordmeister und besitzt noch einen Vertrag bis 2021.

Jüngst gab es aber Wechselgerüchte, nachdem ihn Trainer Niko Kovac mehrfach nicht berücksichtigt hatte. Als Interessenten am 30-Jährigen gilt neben Inter Mailand auch Manchester United.

Die Red Devils hatten 2015 mit Bastian Schweinsteiger bereits eine andere Bayern-Legende verpflichtet. Und auch Thomas Müller stand bereits auf dem Einkaufszettel der Red Devils.

Anzeige:Bayern in der Champions League live und die Bundesliga-Höhepunkte sehen!