Bielefeld verlässt den letzten Tabellenplatz

Sportinformationsdienst
22.10.2022 - 23:14 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Janni Serra schießt Bielefeld zum Sieg
Janni Serra schießt Bielefeld zum Sieg - Foto: FIRO/FIRO/SID/

Dank Joker Janni Serra hat Absteiger Arminia Bielefeld die Rote Laterne des Tabellenletzten der 2. Fußball-Bundesliga abgegeben.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Dank Joker Janni Serra hat Absteiger Arminia Bielefeld die Rote Laterne des Tabellenletzten der 2. Fußball-Bundesliga abgegeben - zumindest für einen Tag. Der Stürmer sicherte den Ostwestfalen mit einem späten Doppelpack einen 2:0 (0:0)-Sieg gegen den FC St. Pauli und den Sprung auf Rang 16.

Am Sonntag (13.30 Uhr) könnten allerdings Mitabsteiger SpVgg Greuther Fürth und Aufsteiger 1. FC Magdeburg wieder vorbeiziehen. Die Arminia stoppte drei Tage nach der 0:6-Packung im DFB-Pokal beim VfB Stuttgart eine Serie von vier Pflichtspielpleiten. 

Die auswärtsschwachen Hamburger liegen nur noch drei Punkte vor Bielefeld und sind bereits seit elf Spielen auf fremden Plätzen ohne Sieg. Serra, der erst in der 60. Minute eingewechselt worden war, avancierte mit seinen Treffern (76. und 84.) zum Matchwinner.

Die Gastgeber hatten vor 22.626 Zuschauern große Probleme, ins Spiel zu finden. Offensiv gelang vor der Pause wenig, die beste Chance zur Führung hatte St. Pauli: Marcel Hartel scheiterte nach Pass von Lukas Daschner am hervorragend reagierenden Torhüter Martin Fraisl (19.).

Nach dem Seitenwechsel wurden die Bielefelder aktiver, das Spiel besser. Doch Torchancen blieben selten - bis Serra kam.