Bierhoff: Lewandowski-Abschied könnte Liga spannender machen

Sportinformationsdienst
20.05.2022 - 15:24 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/Jürgen Fromme

DFB-Direktor Oliver Bierhoff sieht im Falle eines Weggangs von Robert Lewandowski vom deutschen Rekordmeister Bayern München die Chance auf eine ausgeglichenere Fußball-Bundesliga. "Vielleicht könnte sein Abschied auch wieder für mehr Spannung und Konkurrenz in der Bundesliga sorgen", sagte der Europameister von 1996 im Interview mit Spox und Goal.

Sportlich wäre es "natürlich ein großer Verlust für die Bundesliga und den FC Bayern", sollte Weltfußballer Lewandowski gehen: "Er ist ein absoluter Ausnahmestürmer und einer der besten Angreifer der Welt. Es ist beeindruckend, was er in den letzten Jahren geleistet hat."

Die Münchner Konkurrenz hat aus Bierhoffs Sicht die richtigen Schritte eingeleitet, um die Bayern vom Thron zu stoßen. "Borussia Dortmund hat mit den Verpflichtungen von Niklas Süle, Nico Schlotterbeck und Karim Adeyemi sehr gut gehandelt und das Signal gesetzt, dass der BVB wieder angreifen will", sagte er. Auch Leipzig oder Leverkusen legten personell nach, "daher kann die nächste Saison schon spannend werden".

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Bundesliga