Bierhoff trotz Coronafällen optimistisch

Sportinformationsdienst
11.06.2021 - 10:26 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/SID/RONNY HARTMANN

DFB-Direktor Oliver Bierhoff bleibt trotz der Coronafälle bei Spanien und Schweden vor der EM gelassen. "Ein bisschen ist die Sorge immer da, auf der anderen Seite ist aber auch die Hoffnung und das Vertrauen da, dass andere Veranstaltungen wie die Champions League am Ende erfolgreich durchgeführt werden konnten", sagte Bierhoff in den ARD-Tagesthemen.

Die deutsche Nationalmannschaft halte "die Hygienemaßnahmen ganz strikt ein", betonte der Europameister von 1996. Die vergrößerten Kader von 26 Spielern stimme ihn zuversichtlich: "Man könnte da sicher noch auf den ein oder anderen verzichten. Da ist noch ein bisschen Luft drin, deswegen bin ich zuversichtlich, dass es bis zum Ende geht."

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Nationalmannschaft

Video zum Thema