La Liga » Real Madrid

Bilanz des Grauens! Wenn Sergio Ramos fehlt, patzt Real Madrid

27.10.2020 - 14:35 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Brais Seara / Shutterstock.com

Es ist wieder passiert. Real Madrid hat sich in Abwesenheit von Sergio Ramos blamiert. Dieses Mal gegen Schachtar Donezk (2:3). Bereits in der Vergangenheit schwamm die Defensivabteilung der Königlichen in wichtigen Spielen, wenn der Leitwolf fehlte.

Das Sportblatt MARCA blickt nach der blamablen Pleite gegen die Ukrainer, die coronabedingt auf zehn Spieler verzichten mussten, auf die vorherigen Ausrutscher und Niederlagen des spanischen Rekordmeisters zurück.

Saison 2019/2020: In der vergangenen Saison fehlte Sergio Ramos im Achtelfinal-Rückspiel bei Manchester City. Die Königlichen, die bereits das Hinspiel verloren hatten, kassierten eine 1:2-Niederlage. Zuvor hatte der Rekord-Champions-League-Sieger am ersten Spieltag ohne Ramos eine deutliche 0:3-Niederlage bei Paris Saint-Germain erlitten.

Saison 2018/2019: Auch ein Jahr zuvor musste Real einige Male auf Sergio Ramos verzichten. Es nahm keinen guten Ausgang. Gegen ZSKA Moskau setzte es gleich zwei Niederlagen (0:1 und 0:3), zudem schieden die Königlichen im Achtelfinale gegen Ajax Amsterdam (1:4) aus.

Saison 2017/2018: Im Viertelfinal-Rückspiel der Königsklasse gegen Juventus Turin fehlte Sergio Ramos. Nach dem deutlichen 3:0 in Turin schied man ohne den Abwehrchef beinahe noch aus, verlor im Estadio Santiago Bernabeu mit 1:3 gegen Italiens Rekordmeister.

Auch interessant