"Bin kein Fan" - Lewandowski gegen WM alle zwei Jahre

Sportinformationsdienst
28.12.2021 - 13:26 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: AFP/POOL/SID/DMITRY LOVETSKY

Topstürmer Robert Lewandowski hat sich klar gegen Pläne des Fußball-Weltverbandes FIFA ausgesprochen, Weltmeisterschaften künftig alle zwei und nicht mehr alle vier Jahre zu veranstalten. Solche Überlegungen werden derzeit von FIFA-Präsident Gianni Infantino vorangetrieben.

"Ich bin kein Fan von dieser Idee. Wir haben schon so viele Spiele und so viele schwere Wochen. Wenn man bei einer WM etwas Besonderes zeigen möchte, braucht man auch mal eine Pause", sagte der Torjäger des deutschen Rekordmeisters Bayern München bei den Global Soccer Awards in Dubai.

Der Pole hält es nicht für unrealistisch, dass weitere Belastungen den Karriereweg der Fußballprofis abkürzen könnten: "Wenn es immer mehr Termine gibt, werden die Topspieler vielleicht auch nur noch sechs, sieben Jahre auf einem Toplevel spielen können."

Lewandowski wurde in Katar als Torjäger des Jahres ausgezeichnet, der 33-Jährige erhielt auch den Fan-Preis. Zum Spieler des Jahres kürte eine 29-köpfige Jury Frankreichs Weltmeister Kylian Mbappe von Paris St. Germain.

Nationalmannschaft