8-Mio-Gehalt winkt: Ex-BVB-Trainer Lucien Favre erhält Lockruf

Andre Oechsner
07.04.2021 - 17:39 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: France Football

Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com

Lucien Favre genießt in der Branche einen hervorragenden Ruf. Daher kommt es nicht überraschend, dass er nach seinem Aus bei Borussia Dortmund mit einer Vielzahl an Vereinen verbunden wurde. Auch in Saudi-Arabien ist Favre begehrt.

Der saudi-arabische Topklub Al-Hilal ist laut einem Bericht von FRANCE FOOTBALL daran interessiert, eine Zusammenarbeit mit Lucien Favre einzugehen. Der erfahrene 63-Jährige ist nach seiner Entlassung bei Borussia Dortmund im vorigen Dezember ohne Job.

Weiter heißt es, dass Favre ein Wechsel in die dortige Super League durchaus reizen würde. Al-Hilal könnte ein Gehalt zwischen sechs und acht Millionen Euro bieten, was Favre durchaus dazu bringen könnte, seine erste Station außerhalb Europas anzutreten.

Um Favre ist es in den vergangenen Wochen still geworden, der Schweizer zog sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Nur die Spekulationen um seine mögliche neue Klubdestination bleiben. Und der Gerüchteküche war in der letzten Zeit so einiges zu entnehmen.

Aus Frankreich soll sich unter anderem Ex-Klub OGC Nizza nach einer Rückkehr erkundigt haben, auch Olympique Marseille soll angefragt haben. Celtic Glasgow galt kurzzeitig ebenso als Option. Konkret wurde es außerhalb der Berichterstattung allerdings nie.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Bundesliga

Video zum Thema