Andre Silva als Haaland-Erbe im Gespräch

Redaktion
20.04.2021 - 13:13 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Bild Plus

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

Borussia Dortmund könnte im Falle einer Trennung von Erling Haaland (20) bei Eintracht Frankfurt auf Nachfolgersuche gehen. Laut der BILD haben die Schwarzgelben Andre Silva (25) ins Visier genommen.

Erling Haaland soll bleiben. Das versichert Sportdirektor Michael Zorc. Im Hintergrund spielt der BVB aber offenbar einen möglichen Verkauf des Norwegers durch. Sollte eine unmoralische Ablösesumme weit über 100 Millionen Euro winken, könnte der BVB laut BILD schwach werden.

Für diesen Fall soll Dortmund Eintracht Frankfurts Top-Torjäger Andre Silva (25, 24 Saisontore in 29 Spielen) als Nachfolger in Betracht ziehen, berichtet die Boulevardzeitung. Über eine Ausstiegsklausel verfügt der portugiesische Nationalspieler nicht, als mögliche Ablöse werden 40 Millionen Euro gehandelt.

Die Hessen wollen ihren Mittelstürmer grundsätzlich nicht abgeben, allerdings könnte nicht nur der BVB locken, sondern auch Atletico Madrid und Manchester United. Beide Top-Klubs sollen Andre Silva ebenfalls im Visier haben.

Der scheidende Sportdirektor Fredi Bobic hatte Silva 2019 zunächst per Leihe vom AC Mailand losgeeist und 2020 mit Ante Rebic verrechnet. Silvas Arbeitspapier in Frankfurt ist noch bis 2023 datiert.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Bundesliga

Video zum Thema