BVB-Boss genervt wegen Jude Bellingham: "Habe keine Lust mehr"

Andre Oechsner
25.11.2022 - 07:57 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Sky

Jude Bellingham
Jude Bellingham verlässt den BVB sehr wahrscheinlich - Foto: Getty Images

Borussia Dortmund und Jude Bellingham sind räumlich momentan siebeneinhalb Flugstunden voneinander getrennt – und dennoch verbindet sie eines: die ständigen Gerüchte um ihre gemeinsame Zukunft. Heftig genervt davon präsentiert sich Hans-Joachim Watzke.

Schon wieder eine Frage zu Jude Bellingham, hat sich Hans-Joachim Watzke im Sky-Interview gedacht – und eine entsprechende Antwort geliefert: "Ich habe keine Lust mehr auf diese Fragen. Ich glaube schon, dass zu jeder Frage über dieses Thema schon alles gesagt worden ist."

Für Borussia Dortmund ist diese ständige Fragerei zwar nervig. Für den BVB ist es natürlich dennoch von enormer Wichtigkeit, wie sich die Bellingham-Zukunft darstellen wird. Der 19-Jährige will die Schwarz-Gelben angeblich im Anschluss an die Weltmeisterschaft über seine Wechsellust informieren.

Für den noch immer unter den Folgen der Corona-Pandemie leidenden BVB vor allem finanziell gut, immerhin winkt eine Ablöse von weit über 100 Millionen Euro. Dass dann Bellinghams spielerische Klasse fehlen wird, zeigt der Mittelfeldstar aktuell in Diensten der englischen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft.

In welchen Farben sich Bellingham ab der kommenden Saison präsentieren wird, bleibt derweil offen. Real Madrid und der FC Liverpool sollen sich in der Pole Position befinden, aber auch andere Größen aus der Branche beschäftigen sich mit einem Transfer. Watzke muss deshalb wohl noch viele Fragen zu diesem Thema beantworten.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys