BVB: Jürgen Klopp über Jude Bellingham – "Diese Dinge gehen ja gar nicht..."

Andre Oechsner
04.01.2023 - 05:57 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Sport Bild

Jude Bellingham
Jude Bellingham macht dem BVB bald die Kassen voll - Foto: Getty Images

Allzu lange liegt es noch nicht zurück, dass Jürgen Klopp eine Lobeshymne auf Jude Bellingham angestimmt hatte. Eine Seltenheit, da es um einen Spieler eines anderen Vereins, in dem Fall seines Ex-Klubs BVB, ging. Nun wird der Trainer des FC Liverpool erneut mit den Spekulationen konfrontiert.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Der FC Liverpool soll sich im Vabanquespiel um Jude Bellingham gute Chancen ausrechnen, gilt neben Real Madrid als einer der Hauptinteressenten. Fortgeschritten ist hier allerdings noch nichts. Ein direkter Austausch zwischen Jürgen Klopp und dem Team Bellingham hat bisher nicht stattgefunden.

"Diese Dinge gehen ja gar nicht, weil er bei Borussia Dortmund unter Vertrag steht und das ohne Einverständnis nicht geht", sagt Klopp im Gespräch mit der Sport Bild. Der Liverpooler Trainer drückt in dem Sinn nach: "Es stimmt also nicht."

Borussia Dortmund pocht in der brisanten Causa Bellingham auf eine schnelle Lösung, will spätestens bis Ende des Monats Januar wissen, was der britische Shootingstar plant. Beim BVB gehen nicht mal mehr die kühnsten Optimisten von einem Verbleib aus. Stattdessen wird dort immerhin mit einer Ablöse von etwa 150 Millionen Euro gerechnet.

An Klopps Sichtweise auf Bellingham hat sich jedenfalls nichts geändert: "Jude ist ein toller Spieler, den wir natürlich kennen. Wir wären ja blöd, wenn wir ihn nicht auf dem Schirm hätten. Aber mehr gibt es dazu aktuell nicht zu sagen."