BVB: Jürgen Klopps außergewöhnliches Statement zu Jude Bellingham

Andre Oechsner
26.12.2022 - 09:03 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Jude Bellingham
Wird den BVB bald verlassen: Jude Bellingham - Foto: Getty Images

Der FC Liverpool gilt als einer der heißen Kandidaten auf den Transfer von Jude Bellingham. Der dort amtende Trainer Jürgen Klopp untermauert das eindrucksvoll. Der Poker um den BVB-Shootingstar ist längst zur öffentlichen Debatte geworden.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Egal welchem Klub sich Jude Bellingham im kommenden Sommer anschließen wird. Klar ist schon jetzt, dass der Überflieger von Borussia Dortmund richtig ins Geld geht. Nachdem er auch bei der Weltmeisterschaft überzeugt hatte, wird inzwischen davon ausgegangen, dass die interessierten Klubs mindestens 150 Millionen Euro auffahren müssen.

Zum Kreis der potenziellen Abnehmer gehören viele Vereine, allen voran der FC Liverpool. "Jeder weiß, dass Jude eine außergewöhnlicher Spieler ist", sagte Jürgen Klopp während der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel am Boxing Day gegen Aston Villa (Dienstag, 18.30 Uhr).

Klopp lobt sich beinahe in Rage: "Er hat eine außergewöhnliche Weltmeisterschaft gespielt. Die Dinge, die er bereits kann, sind schwer zu lernen, während die Dinge, die er verbessern muss, leicht zu lernen sind." Bellingham spiele nach Klopps Ansichten bereits "so reif wie ein 28-Jähriger".

An der Anfield Road wollen die Planer eine große Investition für das zentrale Mittelfeld tätigen. Dort wird in den kommenden Wochen wohl die Entscheidung zwischen Bellingham und dem ebenfalls heiß gehandelten Enzo Fernandez fallen. An beiden Toptalenten ist auch Real Madrid interessiert.