Giovanni Reyna spricht über BVB-Zukunft von Jude Bellingham

Andre Oechsner
25.11.2022 - 10:40 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Marca

Giovanni Reyna
Ziemlich beste BVB-Freunde: Giovanni Reyna (l.) und Jude Bellingham - Foto: Getty Images

Giovanni Reyna und Jude Bellingham sind eigentlich dicke Kumpels. An diesem Freitag aber treten die BVB-Kollegen bei der WM mit ihren Nationalmannschaften gegeneinander an. Aus dem guten Verhältnis macht der US-Boy keinen Hehl, in der Zukunftsfrage gibt er sich schmallippig.

Giovanni Reyna lässt nichts auf Jude Bellingham kommen. "Ich liebe ihn sehr. Er ist ein unglaublicher Spieler und ein unglaublicher Mensch. Wir haben eine tolle Beziehung", sagt der US-amerikanische Nationalspieler gegenüber der Marca.

Es wird sich auch nichts an der großen Harmonie ändern, sollte Bellingham den BVB im kommenden Sommer verlassen, wonach es aktuell ziemlich deutlich aussieht. "Ich ziehe es vor, nichts Persönliches über ihn zu sagen", sagt Reyna, der nachdrückt: "Was auch immer er tut, ist für mich in Ordnung."

Nachdem Bellingham vor rund zweieinhalb Jahren zum BVB gewechselt war, bestritten er und Reyna zusammen 64 Pflichtspiele. An diesem Freitag (20 Uhr) stehen die Vorzeichen anders. Dann trifft Bellingham mit der englischen Auswahl sowie Reyna mit den USA in der WM-Gruppenphase aufeinander.

England ist mit einem 6:2 über den Iran fulminant gestartet, gilt ohnehin als Favorit in der Gruppe B. Die USA hatten sich zum Auftakt 1:1 von Wales getrennt. Wie weit es für die USA und Reyna gehen kann, vermag dieser nicht zu sagen: "Ich weiß nicht, ich möchte die Erwartungen nicht zu hoch schrauben. So weit wir eben können."

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys