Michael Zorc könnte BVB-Comeback geben

Andre Oechsner
23.11.2022 - 07:10 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Sport Bild

Michael Zorc
BVB liebäugelt offenbar mit Rückkehr von Michael Zorc - Foto: Getty Images

Nach einem Leben für Borussia Dortmund trat Michael Zorc zum Ende der vergangenen Saison als Sportdirektor zurück. Der BVB plant aber wohl, den Manager in anderer Funktion zurückzuholen.

Sebastian Kehl hat bei Borussia Dortmund in diesem Sommer das große Erbe von Michael Zorc angetreten. Unlängst wurde darüber spekuliert, ob dem Novizen ein weiterer Verantwortlicher für den sportlichen Bereich an die Seite gestellt wird. Steht etwa Zorcs Comeback bevor?

Nein. Der 60-Jährige gewinnt nach seinem Rücktritt momentan Abstand vom Fußball und dem BVB, hält sich bei den Schwarz-Gelben deshalb aus den drängenden Fragen raus. Nach unfassbaren 44 Jahren als Spieler und später Manager trat Zorc vor einigen Monaten offiziell ab.

Schon bald könnte sich sein Einfluss aber wieder steigern. Wie die Sport Bild berichtet, denk der BVB darüber nach, Zorc zurückzuholen. Demnach will Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke im kommenden Sommer auf Zorc zugehen und ihm ein offizielles Amt im Aufsichtsrat anbieten.

Ob sich der gebürtige Dortmunder diesen Posten vorstellen kann, wird indes nicht erörtert. Zorcs Expertise an der Strobelallee ist weiterhin sehr gefragt. Und aufgrund der sportlichen Fehlentwicklung der vergangenen Wochen vielleicht auch bitter nötig.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys