Zahltag! Borussia Dortmund nimmt 33 Millionen ein

Thomas Schmidt
03.11.2022 - 07:16 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Kicker

Aki Watzke
Foto: Getty Images

Borussia Dortmund hat sich für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert und damit sportlich das Mindestziel erreicht. In der Gruppenphase haben die Schwarzgelben auch finanziell zugeschlagen.

Der Achtelfinaleinzug sorgt nach Informationen des kicker für Einnahmen von 33 Millionen Euro. Das dürfte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und vor allem BVB-Finanzchef Thomas Treß freuen.

Allerdings hätte man noch mehr Geld durch die Königsklassen-Vorrunde generieren können. Mit einem Sieg in Kopenhagen (1:1) am letzten Spieltag wäre die Summe weiter angewachsen.

Die beiden weiteren Unentschieden (0:0 gegen Man City und 1:1 gegen Sevilla) sowie die Auswärtspleite in Manchester nagten ebenfalls am maximalen Ertrag.

Wie viel in der Vorrunde drin ist, beweist der FC Bayern. Der Rekordmeister kassiert nach Informationen von Sky insgesamt 78,42 Millionen Euro an Prämien.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys