Borussia Dortmund

BVB-Ikone Lukasz Piszczek kokettiert mit Verlängerung

Bundesliga-Redaktion
Freitag, 12.07.2019
Lesedauer: 2 Minuten

Foto: Trybex / Shutterstock.com

Bei Borussia Dortmund könnte im nächsten Sommer ein neues Zeitalter anbrechen. Nämlich dann, wenn Lukasz Piszczek Schwarz-Gelb aufgrund seines auslaufenden Vertrags verlässt. Die Vereinsikone kann sich aber durchaus vorstellen, das ein oder andere Jahr beim BVB dranzuhängen.

Lukasz Piszczek ist bei Borussia Dortmund längst zur Institution geworden. Weitere Jahre am Rheinlanddamm sind bisher nicht vorgesehen, sein Vertrag läuft zum 30 Juni 2020 offiziell aus. Der Pole liebäugelt jedoch mit einer nochmaligen Verlängerung der Partnerschaft.

"Ich kann hier nicht eindeutig sagen, dass ich meine Karriere im nächsten Jahr beenden werde. Wir werden sehen, wie es läuft. Und falls dann die Option besteht zu verlängern, stehe ich dem durchaus offen gegenüber", erklärt Piszczek bei PRZEGLAD SPORTOWY.

Trotz seiner inzwischen 34 Jahren spielte der ehemalige polnische Nationalspieler eine gewichtige Rolle in Dortmund. So stand er in der vorigen Saison immerhin in 26 Pflichtspielen (1 Tor/6 Assists) auf dem Platz – und das auf der laufintensiven Außenverteidiger-Position.

Ob erneut so viele Einsätze nötig sind, wird sich in der Vorbereitung darstellen. Der lange verletzte Achraf Hakimi steigt nach seinem Sonderurlaub im Zuge des Africa-Cup wieder ins Mannschaftstraining ein, Neuzugang Mateu Morey scharrt ebenfalls mit den Hufen.

Anzeige: Den BVB in der Königslasse live sehen und die Höhepunkte in der Bundesliga!