Christian Pulisic: Ex-BVB-Star erhielt Anfrage von Manchester United

Thomas Schmidt
13.09.2022 - 18:01 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: Fabrizio Romano/Youtube

christian pulisic
Foto: MDI / Shutterstock.com

Christian Pulisic stand beim FC Chelsea in der neuen Saison bisher erst einmal in der Startformation. Manchester United hätte den ehemaligen Dortmunder wohl gerne von seinen Bankplatz erlöst, war aber offenbar nicht bereit viel Geld auszugeben.

Christian Pulisic stand nach Informationen des Transferexperten Fabrizio Romano im Sommer auf dem Zettel von Manchester United. Die Red Devils und Chelsea sprachen dem italienischen Journalisten zufolge über einen Wechsel des US-Amerikaners.

Manchester United schlug den Blues eine Leihe vor, Chelsea hatte aber kein Interesse und wollte Pulisic dem Vernehmen nach nur verkaufen. Pulisic blieb an der Stamford Bridge, wo er unter Thomas Tuchel an fünf von sechs Spieltagen nur als Joker zum Einsatz kam.

Nach der Entlassung des deutschen Trainers dürften Pulisics Hoffnungen nun darauf ruhen, unter Graham Potter (47) mehr zu spielen. Der neue Cheftrainer wurde gegen eine zweistellige Millionenablöse von Brighton & Hove losgeeist und mit einem Vertrag bis 2027 ausgestattet.

Statt Pulisic: Antony kam von Ajax zu Manchester United

Statt Pulisic holte Manchester United in der Sommer-Transferperiode letztendlich Antony (22) an Bord. Den brasilianischen Flügelstürmer ließ sich der Rekordmeister 95 Millionen Euro Ablöse kosten – mehr zahlte United in seiner ruhmreichen Geschichte lediglich für Paul Pogba (105 Millionen Euro im Sommer 2016).

Neben Pulisic und Antony wurde bei United auch über andere Flügelstürmer diskutiert. Laut Fabrizio Romano bot sich die Chance, Yannick Carrasco (29, Atletico Madrid) zu verpflichten. United winkte ab.

United-Coach Erik ten Hag wollte dem Vernehmen nach unbedingt seinen ehemaligen Ajax-Schützling Antony an Bord haben. Bei seinem Debüt netzte der Rechtsaußen nach 35 Minuten prompt für Manchester United ein und brachte seine Mannschaft gegen Arsenal (3:1) auf die Siegerstraße.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys