City schlägt Chelsea - Klopp und Liverpool entgehen Blamage

Sportinformationsdienst
09.11.2022 - 23:22 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Klopp zitterte sich in die nächste Runde
Klopp zitterte sich in die nächste Runde - Foto: AFP/SID/IAN KINGTON

Der englische Fußballmeister Manchester City hat das Topspiel im Ligapokal gegen den FC Chelsea für sich entschieden und das Achtelfinale erreicht.

Mit Nationalspieler Ilkay Gündogan und Torwart Stefan Ortega in der Startformation siegte die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola 2:0 (0:0). Riyad Mahrez (53.) und Julian Alvarez (58.) sorgten mit einem Doppelschlag für die Entscheidung, bei Chelsea wurde Kai Havertz nach 75 Minuten eingewechselt.

Titelverteidiger FC Liverpool entging im Duell gegen den Drittligisten Derby County nur knapp einer Blamage. Die Mannschaft von Teammanager Jürgen Klopp, der kräftig rotierte und dem 18-jährigen Deutschen Melkamu Frauendorf sein Startelf-Debüt schenkte, setzte sich erst in einem dramatischen Elfmeterschießen mit 3:2 durch. Nach 90 Minuten hatte es 0:0 gestanden.

Premier-League-Spitzenreiter FC Arsenal kassierte einen Dämpfer und schied früh aus dem Wettbewerb aus. Gegen den Liga-Konkurrenten Brighton & Hove Albion verloren die Londoner 1:3 (1:1). Eddie Nketiah (20.) hatte die Gastgeber in Führung gebracht, der ehemalige Arsenal-Profi Danny Welbeck (27./Foulelfmeter), Kaoru Mitoma (58.) und Tariq Lamptey (71.) drehten die Partie.

Auch für Tottenham Hotspur ist die Reise im Ligapokal schon beendet. Bei Aufsteiger Nottingham Forest unterlag die Mannschaft von Teammanager Antonio Conte 0:2 (0:0). Nach der Premier-League-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Liverpool (1:2) war es die zweite Pleite in Folge.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys