Dank Effizienz und Heuer-Fernandes: HSV gewinnt in Kiel

Sportinformationsdienst
09.09.2022 - 20:35 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

sid/ebdedacddbcdbbefab
Foto: FIRO/FIRO/SID/

Mit einem schwer erarbeiteten Sieg gegen den Angstgegner hat sich der Hamburger SV vorerst an die Spitze der 2. Fußball-Bundesliga geschossen. Der HSV setzte sich am Freitagabend dank seines starken Torhüters Daniel Heuer-Fernandes und großer Effektivität mit 3:2 (1:0) bei Holstein Kiel durch und holte damit im achten Anlauf den ersten Erfolg gegen den Nord-Rivalen in der 2. Liga. 

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Hamburg ist mit nun 18 Punkten aus acht Spielen Erster, kann aber im Laufe des Spieltages wieder verdrängt werden. Kiel kassierte trotz einer couragierten Leistung die zweite Saisonniederlage und belegt den siebten Platz.

Torjäger Robert Glatzel (39.), Moritz Heyer (69.) und Ludovit Reis (85.) trafen für den abgezockten HSV, auf der Gegenseite stand Heuer-Fernandes vor 15.034 Zuschauern früh und oft im Mittelpunkt. Der Torhüter parierte unter anderem gegen Patrick Erras (4.), Fabian Reese (8.) und Jan-Fiete Arp (17.). Beim Eigentor von Heyer (90.+3) und Fin Bartels' Treffer (90.+3) war Heuer-Fernandes chancenlos.

Im zweiten Durchgang drängte Kiel vehement, aber ohne Glück auf den Ausgleich. Ein Treffer von Arp zählte wegen eines Fouls an Heuer-Fernandes (65.) nicht, dann erhöhte Heyer überraschend per Kopf nach einer Ecke für den HSV. Reis sorgte nach starker Einzelleistung für das 3:0, in der Schlussphase kämpfte sich Kiel nochmals heran.