Darmstadt-Sieg gegen den Club - Kempe von Becher getroffen

Sportinformationsdienst
17.09.2022 - 15:05 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

sid/dfafafcdecaafc
Foto: FIRO/FIRO/SID/

Darmstadt 98 ist nach drei Unentschieden wieder auf die Siegerstraße in der 2. Fußball-Bundesliga zurückgekehrt. Die Lilien gewannen gegen den 1. FC Nürnberg mit 2:0 (2:0) und belegen mit 18 Punkten zunächst den zweiten Tabellenplatz. In der 65. Minute wurde Darmstadts Tobias Kempe bei einem Eckball von einem Becher aus dem FCN-Fanblock am Kopf getroffen. Das Spiel wurde trotz dieser unschönen Szene fortgesetzt.

Der Hamburger SV kann im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf (20.30 Uhr/Sky und Sport1) indes wieder an den Hessen vorbeiziehen und Rang zwei belegen. Der Club verlor zum dritten Mal in den letzten vier Spielen und befindet sich im Mittelfeld.

Tobias Kempe (8.) und Phillip Tietz (27.) erzielten die Tore für die Hausherren im ersten Durchgang. Braydon Manu hatte Kempe mustergültig beim Führungstor bedient. Beim 2:0 war Kempe nach einem Eckball Wegbereiter, sodass Tietz per Kopf vollenden konnte.

In der 26. Minute hatte Fabian Schnellhardt aus knapp 20 Metern eine weitere gute Schusschance für den SVD, Keeper Christian Mathenia konnte den gut platzierten Ball aber abwehren.

Die Gäste hatten zwar teilweise deutlich mehr Ballbesitz, konnten allerdings daraus wenig Kapital daraus schlagen. Die Offensivaktionen waren zu durchsichtig. Die Hessen standen sehr kompakt und gut organisiert, so kam die Club-Offensive nicht richtig auf Touren. Darmstadt agierte viel zielstrebiger und konsequenter als die Gäste.

Aufseiten der Gastgeber bestritt Kapitän Fabian Holland sein 250. Spiel für die Lilien. Bei den Franken absolvierte Mathenia seinen 100. Einsatz in der 2. Liga für Nürnberg.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys