Leverkusen

Darum will Kai Havertz den Rat von Jogi Löw

Bundesliga-Redaktion
Samstag, 12.10.2019
Lesedauer: 1 Minute

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Wechselt Kai Havertz bald den Verein? Bayern München, Barça, Real Madrid und englische Klubs locken bereits. Sollte er Bayer Leverkusen verlassen, dann nur mit einem Ratschlag vom Bundestrainer.

"Ich würde dann die Ratschläge des Bundestrainers gern auch annehmen, weil er viel Erfahrung hat. Deshalb wäre es schlecht, dazu nein zu sagen", sagte der 20-Jährige vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Estland.

Er höre zwar auf viele Leute, aber entscheide im Endeffekt selbst, ergänzte Kai Havertz, dessen Vertrag bei Bayer Leverkusen noch bis 2022 läuft. Unter anderem gelten Borussia Dortmund, Bayern München und Real Madrid als Interessenten.

Gegen Estland dürfte der Mittelfeldspieler zu seinem bereits siebten Länderspiel kommen. Ansprüche stellen will er aber nicht – auch nicht an seine bevorzugte Position im Team von Bundestrainer Joachim Löw.

"Es ist mir relativ egal, ob ich ein bisschen defensiver oder offensiver spiele", gestand Havertz. Er wolle sich einfach mit "guten Leistungen" empfehlen.