DFB-Pokal: Hannover will gegen Gladbach "unbequem sein"

Sportinformationsdienst
17.01.2022 - 17:03 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Nach drei Siegen aus den letzten vier Spielen sieht man sich beim Fußball-Zweitligisten Hannover 96 am Mittwoch (18.30 Uhr/Sky) gegen Borussia Mönchengladbach nicht als krassen Außenseiter. "Wir wollen unbequem sein und uns die Gladbacher greifen, wenn sie uns diese Chance anbieten", sagte Trainer Christoph Dabrowski am Montag.

Gegen den Bundesliga-Zwölften, so der Coach weiter, habe man nichts zu verlieren: "Wenn wir unsere Aufgabe mutig und mit Freude angehen, ist vieles möglich."

Die Partie ist eine Neuauflage des Pokalfinales von 1992. Seinerzeit setzten sich die Niedersachsen im Berliner Olympiastadion mit 4:3 im Elfmeterschießen durch. Ehrengast der Partie am Mittwoch wird der damalige 96-Pokalheld Jörg Sievers sein, der damals zwei Elfmeter abwehren konnte.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

National

National

Video zum Thema

Deine Meinung