Di Salvo nach Niederlagen "im Großen und Ganzen enttäuscht"

Sportinformationsdienst
28.09.2022 - 06:33 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Zweite Niederlage in Folge für Di Salvo und die U21
Zweite Niederlage in Folge für Di Salvo und die U21 - Foto: Firo/Firo/SID/Jürgen Fromme

DFB-Trainer Antonio Di Salvo hat nach den Niederlagen der U21-Nationalmannschaft gegen Frankreich und England ein durchwachsenes Fazit gezogen.

DFB-Trainer Antonio Di Salvo hat nach den Niederlagen der deutschen U21-Nationalmannschaft gegen Frankreich (0:1) und England (1:3) ein durchwachsenes Fazit gezogen. "Im Großen und Ganzen sind wir natürlich enttäuscht, weil mehr drin gewesen wäre", sagte Di Salvo am Dienstagabend nach der Niederlage in Sheffield. Auch aus England "hätten wir gerne einen Punkt mitgenommen, das war auch möglich".

Neun Monate vor der EM sieht Di Salvo aber auch positive Aspekte beim Titelverteidiger. "Ich finde, dass wir hinten einen guten Job gemacht haben. Insgesamt haben wir gut verteidigt", sagte der 43-Jährige. Gerade in der ersten Halbzeit gegen England habe sein Team zudem wie gefordert Mut und Selbstbewusstsein gezeigt.

Mit der Offensive war Di Salvo dagegen weniger zufrieden. "Da hatten wir Aktionen, wo wir einfach klarer sein, die Situationen besser lösen, im Ballbesitz klarer sein müssen. Da haben wir leichtfertig Bälle verloren, das war auch der Unterschied in beiden Spielen zu beiden Mannschaften", sagte er.

Weiter geht es für die deutsche U21 mit zwei Spielen im November, die Gegner stehen noch nicht fest. "Wir versuchen, gegen zwei Mannschaften zu spielen, die auch bei der EM dabei sein werden", so Di Salvo.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys