Drittes Spiel, dritter Sieg: PSG gewinnt weiter ohne Messi

Sportinformationsdienst
20.08.2021 - 23:02 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Weiter ohne Star-Neuzugang Lionel Messi hat der französische Fußball-Spitzenklub Paris St. Germain seine weiße Weste in der Ligue 1 gewahrt. Das Starensemble, bei dem unverändert auch Neymar und Sergio Ramos nicht im Kader standen, feierte durch ein 4:2 (2:1) bei Stade Brest den dritten Sieg im dritten Spiel und behauptete damit die Tabellenführung. 

Ander Herrera (23.), Kylian Mbappe (36.), Idrissa Gueye (73.) und der eingewechselte Angel Di Maria (90.+1) schossen die Tore des Pokalsiegers. Die Anschlusstreffer von Franck Honorat (42.) und Steve Mounie (85.) hielten die Partie zeitweise offen. 

Thilo Kehrer stand wie schon in den ersten Partien von Beginn an in der Innenverteidigung auf dem Feld. 2014er-Weltmeister Julian Draxler wurde in der 72. Minute für Italiens Europameister Marco Verratti eingewechselt. 

Messi, der nach 21 Jahren beim spanischen Topklub FC Barcelona in die französische Hauptstadt gewechselt war, soll nach Angaben von Trainer Mauricio Pochettino Ende August eine ernsthafte Alternative für PSG sein. Bis dahin solle er "Schritt für Schritt" herangeführt und "für sein Debüt fit gemacht werden".

Ligue 1