Eberl glaubt nicht an schnelle Einigung mit Ginter

Sportinformationsdienst
21.10.2021 - 14:01 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: FIRO/FIRO/SID/

Sportdirektor Max Eberl rechnet nicht mit einer schnellen Einigung in den Gesprächen über eine Vertragsverlängerung mit Nationalspieler Matthias Ginter. "Es wird sicher noch mehrere Gespräche mit ihm und seinem Berater geben", sagte Eberl auf der Pressekonferenz vor dem Gastspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) bei Hertha BSC.

Der fünfmalige deutsche Meister habe dem Abwehrspieler "ein adäquates Angebot" gemacht, so Eberl. Dabei gehe es "um das Gehalt, die Laufzeit, aber natürlich auch um die sportliche Perspektive". Ginters Vertrag läuft am Saisonende aus. Der 27-Jährige könnte den Klub im Sommer ablösefrei verlassen.

Für das Spiel am Samstag in Berlin ist derweil Ramy Bensebaini (Fußverletzung) wieder "eine Option" für Trainer Adi Hütter. Der ins Training zurückgekehrte Marcus Thuram (Innenbandriss im Knie) ist hingegen noch "kein Thema". Christoph Kramer wird nach seiner Zerrung erst nach der Länderspielpause im November wieder zur Verfügung stehen.

Bundesliga