15 Millionen: Es wird ernst zwischen Evan Ndicka und einem Interessenten

Andre Oechsner
24.11.2022 - 09:18 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: todofichajes.com

Evan Ndicka könnte Eintracht Frankfurt im Januar verlassen
Evan Ndicka könnte Eintracht Frankfurt im Januar verlassen - Foto: Getty Images

Eintracht Frankfurt verzeichnet beim Thema Evan Ndicka bisher keinen Erfolg. Im Januar bietet sich letztmalig die Gelegenheit, eine Ablöse einzunehmen. Ein beachtlicher Betrag könnte sich ergeben.

Juventus Turin geht im Poker um Evan Ndicka offenbar all-in. Nach Informationen des Portals todofichajes.com haben sich die Kontakte zwischen der Alten Dame und Eintracht Frankfurt in den letzten Stunden intensiviert. Ein potenzieller Wintertransfer scheint auf einem guten Weg.

Demnach könnte die Wechselvereinbarung zwischen den beiden Traditionsklubs noch vor Ende des Jahres abgeschlossen werden. Von einer Ablöse in Höhe von 15 Millionen Euro ist die Rede. Eine stattliche Summe, wenn man bedenkt, dass Ndickas Vertrag ausläuft.

In den Vertragsverhandlungen zwischen der Eintracht und dem aufstrebenden Innenverteidiger gibt es bis dato keine Fortschritte zu vermelden. "Wir sind voll von ihm überzeugt und wollen mit ihm die Zukunft gestalten", sagte Eintracht-Sportboss Markus Krösche Anfang Oktober. "Das haben wir ihm auch aufgezeigt. Es liegt jetzt an ihm."

Auf eine endgültige Reaktion Ndickas warten die Frankfurter Entscheidungsträger dem Vernehmen nach immer noch. An Interessenten mangelt es jedenfalls nicht. Der AC Mailand, die AS Rom und Tottenham Hotspur sollen ebenfalls ihre Fühler nach dem 23-Jährigen ausstrecken.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys