"Kein Geheimnis": Eintracht Frankfurt möchte Luka Jovic halten

Andre Oechsner
03.05.2021 - 11:46 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: fussball.news

Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Die Kaderplanung bei Eintracht Frankfurt läuft, in die Tiefe können die Hessen aufgrund der vakanten Trainer- und Sportvorstandsstelle allerdings noch nicht gehen. Eins ist aber schon jetzt klar: Luka Jovic soll wieder dauerhaft für den Adlerklub spielen.

Nach momentanem Stand wird Luka Jovic zur kommenden Saison wieder für Real Madrid auf dem Platz stehen. Eintracht Frankfurt bemüht sich allerdings darum, den Serben wieder dauerhaft unter Vertrag zu nehmen. Schwer wird das allemal.

"Gedankenspiele gibt es bei Eintracht Frankfurt viele. Es ist kein Geheimnis, dass wir einen solchen Spieler gerne hier halten würden", erklärt Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner auf Nachfrage von FUSSBALL.NEWS. "Es ist abhängig von Real Madrid, das ist der Arbeitgeber, aber auch davon, in was für einem Wettbewerb wir spielen."

Der Vorsprung auf Borussia Dortmund schmolz in den vergangenen Wochen zwar. Noch haben die Frankfurter die Teilnahme an der Champions League aber in der eigenen Hand. Ein sportlicher Umstand, der auch in Jovics Entscheidung pro Eintracht eine große Rolle einnehmen wird.

Für Hübner, der nach dieser Saison seinen Dienst in Frankfurt quittiert, und Fredi Bobic, der nächste Saison den Kader von Hertha BSC plant, ist eine mögliche Jovic-Verpflichtung schon bald allerdings kein Thema mehr.

"Da wird es nach der Saison intensive Gespräche geben zwischen Real Madrid und Eintracht Frankfurt", erläutert Hübner zur Causa Jovic. "Das ist schon die erste große Herausforderung für unseren neuen Sportvorstand. Ich würde mir wünschen, wenn es der Fall wäre, aber es wird nicht einfach."

Wer den vakanten Posten übernimmt, ist noch offen. Als Topkandidat gilt Markus Krösche, der seinen Vertrag bei RB Leipzig aufgelöst hat. Auch Alexander Rosen vom Ligakonkurrenten TSG Hoffenheim soll ein Thema sein.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose App!

Bundesliga

Video zum Thema