Europa League: Union gegen Ajax, Leverkusen gegen Monaco

Sportinformationsdienst
07.11.2022 - 15:58 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten

Europa League: Attraktive Lose für Union und Bayer
Europa League: Attraktive Lose für Union und Bayer - Foto: AFP/SID/FABRICE COFFRINI

Union Berlin und Bayer Leverkusen haben für die Play-offs der Europa League attraktive Gegner zugelost bekommen.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Wie die Ziehung am Montag in Nyon/Schweiz ergab, treffen die Köpenicker in der ersten K.o.-Runde auf Ajax Amsterdam. Leverkusen ist gegen AS Monaco um Ex-Bayer-Profi Kevin Volland gefordert. Der SC Freiburg ist als einer der Gruppensieger aus der Vorrunde bereits für das Achtelfinale qualifiziert.

Oliver Ruhnert, Unions Geschäftsführer Profifußball, zeigte sich vom Los angetan. "Ajax als amtierender niederländischer Meister ist ein ambitionierter und hochkarätiger Gegner, der die Eredivisie seit vielen Jahren europäisch vertritt. Die Favoritenrolle ist hier natürlich ganz klar verteilt, aber wir freuen uns riesig auf diese beiden Partien und werden unsere Chance suchen", sagte er.

Simon Rolfes, Geschäftsführer Sport in Leverkusen, meinte: "Monaco hat eine offensivstarke, sehr gut besetzte Mannschaft, auf die sich auch unsere Fans in der BayArena freuen dürfen. Ich erwarte zwei Spiele auf Augenhöhe, aber unser Ziel ist natürlich das Achtelfinale." Ganz "besonders" freue sich Bayer auf das Wiedersehen mit Volland.

Union, Tabellenzweiter in der Gruppenphase, spielt zunächst auswärts, während Bayer als Absteiger aus der Champions League im Hinspiel Heimrecht genießt. Die Play-offs steigen am 16. und 23. Februar, ehe am 9. und 16. März die Achtelfinals anstehen. Das Finale findet am 31. Mai 2023 in Budapest statt.