Ansu Fati: Nur Lewandowski und Haaland haben eine bessere Torquote

Tobias Krentscher
20.01.2022 - 09:40 Uhr
Lesedauer: 1 Minute

Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Ansu Fati ist zurück. Das Eigengewächs des FC Barcelona feierte im Halbfinale der Supercopa de Espana gegen Real Madrid (2:3) sein Comeback und traf prompt. Die Torquote des 19-Jährigen liest sich beeindruckend.

Ansu Fati kommt verletzungsbedingt in der laufenden Spielzeit erst auf 420 Einsatzminuten. An Effizienz mangelt es dem katalanischen Eigengewächs aufgrund der geringen Spielpraxis allerdings keineswegs. Bereits fünf Tore erzielte er in seinen neun Auftritten.

Der spanische Nationalspieler trifft durchschnittlich alle 84 Minuten - eine Torquote, die europaweit in den Top-Ligen nur von Robert Lewandowski (68 Minuten pro Tor) und Erling Haaland (71 Minuten) getoppt wird.

Superstars wie Karim Benzema (Real Madrid, 96 Minuten pro Tor), Liverpools Mo Salah (98 Minuten), Kylian Mbappe (PSG, 120 Minuten), Cristiano Ronaldo (Manchester United, 131 Minuten) liegen alle hinter dem jungen Stürmer des FC Barcelona.

Barcelona in Bilbao gefordert

Am Donnerstagabend könnte Ansu Fati seine Torquote weiter ausbauen. Dann gastiert der FC Barcelona im Achtelfinale der Copa del Rey bei Athletic Bilbao. Anpfiff im San Mames ist um 21:30 Uhr.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Primera Division