Aufgepasst, Real Madrid! Barça will bei Kylian Mbappe dazwischen grätschen

Andre Oechsner
22.10.2021 - 15:14 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: AS

Foto: Stefan Ugljevarevic / Dreamstime.com

Von Kylian Mbappe wird in den nächsten Monaten viel zu lesen sein – noch mehr als ohnehin schon. Grund hierfür ist die ungewisse Zukunft des Superstars, an dem Real Madrid das bisher größte Interesse nachgesagt wird. Jetzt gibt es aber offenbar ernstzunehmende Konkurrenz, ausgerechnet vom FC Barcelona.

Steckte hinter den Aussagen die Eduard Romeu vor Kurzem traf, wohl Kalkül? Der Vizepräsident des FC Barcelona hatte offen erklärt, dass in den kommenden zwei Jahren aufgrund der katastrophalen Finanzsituation keine großen Transfer getätigt werden können. Zur Erinnerung: Barça erdrückt ein Schuldenberg von weit über einer Milliarde Euro.

Hinter den Kulissen arbeiten die Blaugrana aber offenbar am großen Coup: Kylian Mbappe soll künftig im Camp Nou stürmen. Wie die AS berichtet, ist Barça bereit dazu, Mbappe satte 90 Millionen Euro allein für seine Unterschrift zu bezahlen. Das sind satte 40 Millionen Euro mehr als der bisherige Topfavorit Real Madrid als Lockangebot unterbreitet.

Im Barça-Lager sei man sicher, dass es die finanzielle Lage im Juli zulassen werde, das Vereinskonto schon wieder mit so einer hohen Summe belasten zu können. Die Katalanen seien außerdem überzeugt davon, dass sie Real in Sachen Gehalt überbieten können. Die Madrider Grenze soll bei den 17 Millionen Euro netto liegen, die Gareth Bale bezieht.

Mbappes Aus bei Paris Saint-Germain gilt inzwischen als nahezu besiegelt. Dem 22-Jährigen wird wenig Interesse daran nachgesagt, seinen auslaufenden Vertrag verlängern zu wollen. Was nach seinen fünf Jahren an der Seine auf ihn zukommen wird, bleibt nach momentanem Stand offen.

Primera Division