Barça will bei Jose Gaya zuschlagen

Andre Oechsner
17.10.2021 - 09:25 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Superdeporte

Foto: NurPhoto / imago images

Der FC Barcelona sucht nach einem langfristigen Erben von Jordi Alba. Jose Gaya ist bei den Blaugrana weiterhin sehr beliebt.

Jose Gaya befindet sich offenbar immer noch auf der Wunschliste des FC Barcelona. Das geht aus einem Bericht der Zeitung Superdeporte hervor, die davon schreibt, dass Barça jene Option schon seit einiger Zeit in Erwägung zieht, um einen prominenten Nachfolger für Jordi Alba zu verpflichten.

Das Problem: Gaya ist noch längerfristig bis 2023 an den FC Valencia gebunden und identifiziert sich voll mit seinem Arbeitgeber. Der 26-Jährige hält momentan den Austausch über eine Vertragsverlängerung aufrecht, soll aber bereit sein, bei einem interessanten sportlichen Projekt über einen Wechsel nachzudenken.

Inmitten der großen Finanzkrise, in der sich Barça befindet und die noch länger keine großen Sprünge auf dem Transfermarkt zulassen wird, hofft der Verein auf erlahmende Vertragsgespräche und will so versuchen, im Sommer 2022 oder später einen günstigen Deal abzuschließen.

Mateu Alemany könnte dabei das Zünglein an der Waage sein. Barças Fußballdirektor kennt Gaya noch aus seiner Tätigkeit in Valencia und fädelte 2018 die letztmalige Vertragsverlängerung ein.

Primera Division