FC Valencia distanziert sich von Gerüchten um Oscar Mingueza

Andre Oechsner
22.01.2022 - 16:25 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: AS

Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

Der FC Valencia wird im Zuge der Suche nach einem Ersatz für Daniel Wass mit einer Verpflichtung von Oscar Mingueza in Verbindung gebracht. Der Abwehrspezialist des FC Barcelona kommt dafür allerdings nicht infrage.

Oscar Mingueza ist kein Thema in den Transferplanungen des FC Valencia. "Ich habe absolut nichts gehört und mir wurde auch nichts gesagt. Ich habe nur erfahren, dass es in der Presse stand. Wir haben nie über diesen Spieler gesprochen", machte Trainer Pepe Bordalas während einer Presserunde klar.

Die Mundo Deportivo hatte den Galiciern Interesse an einer Mingueza-Ausleihe nachgesagt. Der Verteidiger des FC Barcelona käme als Ersatz für Daniel Wass infrage, der bei Atletico Madrid den Kaderplatz übernehmen soll, den Kieran Trippier durch seinen Wechsel zu Newcastle United entstehen lassen hat.

Die AS schreibt ebenfalls von Gedankengängen. Valencia habe die Mingueza-Option allerdings schnell verworfen, da der 22-Jährige nicht dem Profil entspreche, das sich Bordalas wünscht. Der möchte als Wass-Ersatz lieber einen erfahrenen Innenverteidiger in seinem Kader haben.

Valencia tut sich dieser Tage schwer, einen weiteren Defensivspieler zu verpflichten. Der Transfer von Alvaro Gonzalez (32, Olympique Marseille) wurde trotz guter Gespräche ebenfalls verworfen. Aridane Hernandez (32, CA Osasuna), den Bordalas wollte, hatte die Vereinsführung wegen zu hoher Investitionskosten abgelehnt.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Primera Division