Neto darf Barça im Januar verlassen – ein konkreter Interessent

Andre Oechsner
21.10.2021 - 13:40 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: Sport

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Ist Marc-Andre ter Stegen fit, gibt es für Neto kein Vorbeikommen. Der Ersatztorhüter fragt wegen eines Januarwechsels beim FC Barcelona an. Eine Option gibt es offenbar in der Premier League.

Welchen Stellenwert Neto beim FC Barcelona genießt, machten die ersten Saisonwochen einmal mehr deutlich. Die ersten beiden Meisterschaftsspiele, die Marc-Andre ter Stegen aufgrund einer Operation verletzt ausfallen lassen musste, durfte Neto absolvieren. Danach setzte Ronald Koeman standesgemäß wieder auf ter Stegen.

Neto hat laut Sport Barça darüber informiert, im Januar wechseln zu wollen. Die Blaugrana begrüßen dieses Gesuch durchaus, schließlich will der Klub auch im nahenden Winter die Gehaltskosten weiter senken. Neto erhofft sich von einem Vereinswechsel regelmäßige Spielzeiten.

Im zurückliegenden Sommertransferfenster soll Barça 18 Millionen Euro für einen permanenten Abgang gefordert haben. Inzwischen sei man bereit, einer Ausleihe grünes Licht zu geben - wahrscheinlich am ehesten mit Kaufoption.

West Ham United soll sich für die Dienste des 32 Jahre alten Keepers interessieren. Dort hütet momentan Lukasz Fabianski (36) das Tor, dessen Vertrag allerdings ausläuft. Alphonse Areola (28) ist bis Saisonende inklusive Kaufoption von Paris Saint-Germain ausgeliehen.

Neto hat sich zum Ziel gemacht, noch mal in die brasilianische Nationalmannschaft zurückzukehren und an der Weltmeisterschaft in Katar im kommenden Jahr teilzunehmen. Da hilft natürlich nur regelmäßige Spielzeit.

Primera Division