Bayern-Gerüchte: Pedri hat kein Interesse an Barça-Abschied

Tobias Krentscher
25.11.2021 - 09:02 Uhr
Lesedauer: 2 Minuten
Quelle: AS

Foto: Action Plus / imago images

Der FC Bayern bemüht sich Medienberichten zufolge um Pedri (18) vom FC Barcelona. Der frischgebackene Golden Boy hat aber kein Interesse, die Katalanen zu verlassen.

Derzeit muss Pedri zuschauen, wenn der FC Barcelona aufläuft. Der Mittelfeldregisseur zahlt mit einer Muskelverletzung den Tribut für seine Rekordsaison im Vorjahr (wettbewerbsübergreifend 73 Spiele, unter anderem bei der Europameisterschaft und Olympia).

Unter dem neuen Trainer Xavi Hernandez hat Pedri noch keine Partie absolviert, es wird wohl erst im Januar soweit sein. Ein Risiko eingehen werden die Katalanen nicht. Der Youngster soll noch viele Spiele für Barça machen, nicht umsonst wurde er im Herbst mit einem Vertrag bis 2026 ausgestattet, der eine Ausstiegsklausel in Höhe von einer Milliarde Euro enthält.

Der jüngsten Verlängerung zum Trotz wurde Pedri unter anderem in der spanischen TV-Sendung El Chiringuito mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Angeblich sei der deutsche Rekordmeister bereit, das derzeitige Gehalt des Shootingstars zu vervielfachen, um ihn in die Bundesliga zu lotsen.

Xavi setzt auf Pedri

Pedri hat aber keinerlei Interesse daran, die Blaugrana zu verlassen. Das hat unter anderem die Sporttageszeitung AS in Erfahrung gebracht. Pedri will mit Barça Erfolge feiern. Die Gunst seines Trainers ist ihm dabei sicher. "Er hat auf jeden Fall eine große Zukunft bei Barça", sagte Xavi im vergangenen Februar.

Bundesliga