Bouna Sarr soll den FC Bayern verlassen

Andre Oechsner
21.11.2022 - 09:11 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: kicker

FC Bayern plant ohne Bouna Sarr
FC Bayern plant ohne Bouna Sarr - Foto: Getty Images

Der FC Bayern möchte das Missverständnis mit Bouna Sarr im Januar beenden. Es stellt sich jedoch die Frage, wer den Außenverteidiger übernehmen könnte.

Bouna Sarr hat beim FC Bayern keine Zukunft mehr. Wie der kicker berichtet, soll der 30-Jährige im Januar von der Gehaltsliste gestrichen werden. Womöglich wurde das dem Spieler gegenüber sogar schon kommuniziert.

Auf Wunsch von Sportvorstand Hasan Salihamidzic war Sarr vor etwas mehr als zwei Jahren an die Säbener Straße geholt worden – für immerhin acht Millionen Euro. Schon damals hatten viele die Sinnhaftigkeit dieses Transfer hinterfragt. Und die Kritikaster sollten Recht behalten.

Sarr absolvierte seit seinem Wechsel gerade mal 27 Pflichtspiele, in dieser Saison stand er noch keine einzige Minute auf dem Feld. Mitte September hatte sich Sarr einer Operation am linken Knie unterziehen müssen, woraufhin über ein halbes Jahr Zwangspause spekuliert wurde. Die Patellasehne hatte ihm schon lange Probleme bereitet.

Bouna Sarr beim FC Bayern nur Reservist

In den vergangenen Wochen hatte Sarr also keine Möglichkeit, sich für etwaige Interessenten zu empfehlen. Im besten Fall wäre der Flügelspieler sogar mit der senegalesischen Auswahl zur Weltmeisterschaft gefahren und hätte sich dort in den Vordergrund drängen können.

Stattdessen schuftet Sarr in der Reha an seinem Comeback. Sollte er wieder fit sein, steht ihm allerdings weiterhin ein Dasein auf der Reservebank bevor. Denn an Benjamin Pavard und Noussair Mazraoui wird für Sarr, dessen Vertrag bis 2024 läuft, auch in Zukunft kein Vorbeikommen sein.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys