FC Bayern endgültig raus? Harry Kane öffnet sich für Tottenham-Verlängerung

Andre Oechsner
23.01.2023 - 09:20 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: The Athletic

Harry Kane
Harry Kane wechselt wohl nicht zum FC Bayern - Foto: Getty Images

Uli Hoeneß eröffnete bereits, dass Harry Kane zu teuer für den FC Bayern sei. Es kommt nun aber ein weiterer Parameter dazu, der einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister unmöglich macht.

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

"Das ist eine Größenordnung – ich weiß, dass Manchester City letztes Jahr bei 140 oder 150 Millionen ausgestiegen ist und kann mir nicht vorstellen, dass das Beträge sind, die der FC Bayern bezahlen will oder kann", sagte Uli Hoeneß beim Sport1-Doppelpass über einen möglichen Transfer von Harry Kane.

Es ist aber nicht nur die absurde Ablöse, an der das Transfergeschäft scheitern könnte. Für die Zeit nach dem Januarwechselmarkt sind dem Portal The Athletic zufolge Gespräche zwischen Tottenham Hotspur und Kane geplant. "Wenn die Umstände stimmen, ist er offen für einen neuen Vertrag", heißt es dort.

Dabei sind vor allen Dingen der Ausgang der Saison sowie die zukünftige personelle Besetzung von großem Belang. Es ist zum Beispiel noch nicht geklärt, wie es mit Trainer Antonio Conte weitergeht, zu dem Kane ein besonders gutes Verhältnis unterhalten soll.

Ein weiteres Argument pro Spurs ist, dass Kanes Berater bisher keine Gespräche mit einem anderen Klub geführt haben. Kane selbst möchte lieber mit Tottenham Trophäen gewinnen als das Trikot eines anderen Vereins zu tragen. Daran trägt der 29-Jährige selbst großen Anteil. Die Spurs sind noch in der Champions League sowie dem FA Cup vertreten.