FC Bayern fragte im Sommer bei Kai Havertz an

Andre Oechsner
28.10.2022 - 08:44 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Quelle: Bild

Kai Havertz
Kai Havertz ist beim FC Bayern gelistet - Foto: Getty Images

Der FC Bayern hatte vor einigen Wochen offenbar konkretes Interesse daran signalisiert, Kai Havertz in die Bundesliga zurückzuholen.

Kai Havertz hätte sich in diesem Sommer die ernsthafte Möglichkeit bieten können, in die Bundesliga zurückzukehren. Laut der Bild erkundigte sich der FC Bayern bei Havertz' Beratern, wie es um dessen Wechselbereitschaft steht – fing sich mit der Anfrage aber eine Absage ein.

Nach den Toptransfers von Matthijs de Ligt und Sadio Mane wären die Münchner Transferkosten beinahe ins Unermessliche gestiegen. Bayern investierte knapp 140 Millionen Euro auf dem Sommerwechselmarkt.

Havertz spielt seit inzwischen über zwei Jahren für den FC Chelsea, wechselte damals für satte 80 Millionen Euro von Bayer Leverkusen in den Westen Londons. Wäre Havertz an die Säbener Straße gewechselt, hätten die Bayern vermutlich ihr Neuner-Problem gelöst.

Unter dem neuen Chelsea-Coach Graham Potter kam Havertz zuletzt wieder vermehrt als Mittelstürmer zum Einsatz. Eine Rolle, die dem 30-maligen Nationalspieler mittlerweile durchaus behagt: "Ich bin ein Spieler, der in den Strafraum drängt und sich dort sehr wohlfühlt. Ich will und liebe es einfach, Tore zu schießen."

» Hol dir jetzt unsere kostenlose Android App!

Trending Storys